WENIGER MEHR

Die reden und reden und sagen nichts
Warum gibt es so viele Worte in der Sprache?
Wer keinen Redepartner hat, guckt Netflix
Alleinsein ist dem modernen Menschen Siegfrieds Drache
Der leere Wortschwall seine verzweifelte Attacke

Es war einmal, nicht lange her,
Ich tauschte manche Blicke mit Dir
Und ohne Worte sagten sie mehr
Als unsere vielen Worte heute
Die ängstlich feige nichts bedeuten

Ssschhh… traue Dich, sage nichts
Überlaß Deinem Schweigen das Sagen
Damit all das, was die Worte nicht sagen
Kommen können ans Licht.

– Che Chidi Chukwumerije

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s