GESCHICK

Freunde finden Dich
Feinde auch
Höre auf das Gefühl
In Deinem Bauch

Freunde finden sich
Mit einem Blick
Ein Blick reicht immer
Zum Pech und zum Glück.

– Che Chidi Chukwumerije
2019: Mein Jahr der deutschen Dichtung

Advertisements

ERGÄNZUNG

Für jemand anderen ist Dein Alltag exotisch
Deine Kultur, Deine Sprache, Dein Name
Dir Selbstverständliches ihnen komisch
Distanz macht nicht weniger menschlich
Unterschiede halten die Welt zusammen.

Nichts ist schöner als zu erleben
Wie jemand Deine Andersartigkeit ehrlich
Wahrnimmt – ihm fremd zugegeben –
Doch die Grundartverbindung überwiegt,
Einer sich gegenseitig ergänzenden Spezies.

– Che Chidi Chukwumerije
2019: Das Jahr der deutschen Dichtung

ADA

Bin müde heute
Ich brauche Leute, die
Mir Kraft geben.
Astrid ringt uns Leben, sie
Hat’s viel schlimmer
Hoffnungsvoll immer; wie
Könnte ich nur helfen?
Welche Naturgesetze gelten? Nie
Vergessen dürfen wir das Eine
Was uns alle vereine
Uns nie alleine läßt
Daran halten wir fest:
Das gemeinsame Streben
Nach dem Leben.

– Che Chidi Chukwumerije
<a href="http://“>Help Astrid

ICH KOMME ZURÜCK

Der Strand ist ruhig
Das Meer nicht
Aus wessen Sehnsucht
Wurde es geboren?

Die Palmen winken
Dem Sonnenlicht
Zu tief getaucht
Ich bin verloren

Ferne am Horizont
Ohne Aussicht
Auf Liebe oder Land
Hast Du dennoch meine Ohren…

Ich höre Deine Einsamkeit
Die der meinen entspricht
Höre, wie Du den Eid wiederholst
Den wir zusammen geschworen.

Che Chidi Chukwumerije.

2019: Das Jahr der deutschen Dichtung.

SIEBZEHN

Ich war sehnsuchtsvoll 17 als nun
Tracy Chapman‘s Crossroads Album
Auf die Welt kam
Und in meiner Platz nahm
Ein Teil von mir wurde
Freund, Bruder, Seelsorger, Muse
Manche sind durch Vampire und Werwölfe
Geprägt, ich durch Tracy‘s Crossroadswörter
Durch sie bin ich siebzehn für immer
Vor mir der Zukunft Schimmer
Irgendwann werde ich erwachsen werden
Aber nicht mehr auf dieser Erden.

– Che Chidi Chukwumerije.

WINKEN

Der Weg zurück ist schwierig
Einfach ein paar Worte in den Raum geworfen
Reicht nicht aus – Neustart ist langwierig
Vertrauen ist gestorben.

Für vieles bin ich offen
Aber wenn Du so tief bist, wie ich
Kannst Du es Dir nicht leisten, so offen
Zu sein, denn der Schmerz dringt immer tiefer in Dich
Hinein und kommt nie zur Ruhe
Mein Herz ist eine bodenlose Truhe –

Doch… meine Verletzungen ich siebe:
Ich wünsche Dir alles Gute
Sei es Dir nach Wachsen zumute
Ich wünsche Dir die Freude als Blüte
Weil ich Dich liebe.

– Che Chidi Chukwumerije.