DIE UNSICHTBARE MACHT DER FREUNDSCHAFT

Freunde
wohnen in meinem Herzen
wie Empfindungen in einem Geist
wie Gedanken in einem Kopf
wie Wesenhafte in der Natur

Keiner sieht sie
Keiner kennt sie
Doch gäbe es sie nicht
gäbe es kein Herz und keinen Geist
keinen Kopf, keine Natur und keine Freude.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

MENSCHENLICHTER

In ihr brannte ein Licht
als wäre sie eine Lampe
und hütete eine Flamme
die erleuchtete ihr Gesicht

Und wem sie zulächelte,
siehe: da ward ein Wunder
das in dessen grauen Herz
den sterbenden Funken fächelte

Kummer und Schmerz kommen
um uns zu reifen, und gehen
um uns begreifen zu lassen
was uns die Oberflächlichkeit genommen:

Die Flamme der Lichtsehnsucht.
Mal begegnet sie uns in der Natur
Mal in einem einfachen Mitmenschen
aus Fleisch und Blut, ungesucht.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

SEHNSUCHT NACH FRIEDEN UND FREUDE

Wenn Du findest
was Du suchst
und es nicht ist
was du suchst
was suchst Du?

In der Fremde suchst du Heimat
In der Heimat sehnst Du Dich nach der Fremde
In der Fremde findest Du Heimat
In der Heimat fühlst Du Dich fremd
Denn Fremde sind überall
Nur sehen sie aus wie Du
Und sind in Deiner Heimat Zuhause
Nun fragst Du Dich: Wer bin ich wirklich?

Wenn weder die Anwesenheit
noch die Abwesenheit von Fremden
Dich Zuhause fühlen läßt,
dann sind wohl die Fremden nicht das Problem,
sondern Du selbst.
Wenn Du Heimat findest und doch keine Freude,
was suchst Du denn wirklich?

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

GEDANKE DES TAGES

GEDANKE DES TAGES

Wir sind am lautesten
wenn wir schweigen,
jeder in seinen Gedanken versunken.

Wir sind am leersten
wenn wir schreien,
jeder an seinen Gedanken betrunken.

Volle Gedanken neigen zur Dichtung
Leere Gedanken zeigen immer gerne die Richtung.
Irrfunken und Lebensfunken.

– Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

SCHÖN VERPACKT

Der Teufel steckt in der Schönheit
Das ist seine Hässlichkeit
Er ist nimmer unschön
Das ist seine Hässlichkeit

Schöner werden die Zeiten
und häßlicher
Und die Erfindungen
Und die Empfindungen
Und die Fähigkeiten der Menschen
Und ihre Redlichkeit in ihren Werten.

Feiner der Rassismus
Feiner der Sexismus
Feiner die Intoleranz
aber auch die Resistenz
Und feiner die Akzeptanz.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

EINE LANGE LEBENSREISE

Sie mit Krücken
Er mit Liebe beladen langsam
schleppte ihre beiden Taschen
hinter ihrem Rücken –
beide müde lächelnd, schweigsam.

Erreichten ihren Sitzplatz
mit getauschten Blicken so linder
daß sie mich überraschen
setzten sich nebeneinander –
jeder dem anderen ein ewiger Schatz.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

WIDERSPRÜCHE

So oft wir abheben und wieder
auf den Boden der Tatsachen landen
So oft wir tags Gedanken verlieren
deren Fäden wir nachts fanden
So oft wir in der Gegenwart anfingen
und in der Vergangenheit doch stranden
weil heute uns die Widersprüche trennen
die uns gestern verbanden..
So oft warst du mein Freudenhaus
denn ich ging pausenlos ein und aus
und nie habe ich dich verstanden
Doch tausendmal in dich gehen
und tausendfach dich nicht verstehen
war Durst alles, was wir empfanden.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

ÜBERFLUG

Die harten Bergspitzen
kitzeln zart den nackten Bauch
des stolzen Flugzeugs

Überrascht hält es an,
knurrt sanft und bleibt schwebend
im Genuß gefangen –

steif und weich

Eine Wolke fast wie
ein tausend andere

Dann erinnert es sich plötzlich
an seine Reise wieder und eilt
schnell davon

scheu wie ein Vogel.

– Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

REIFE UND VERÄNDERUNG

Ich frage mich, ob
sie noch zusammen sind

Die Fotos sind von vor zehn Jahren
von vor fünfzehn Jahren
Facebook hat sie alle aufbewahrt
sie waren jung und glücklich
verliebt
ihre strahlenden Augen sangen von Ewigkeit

Mit Veränderung sich verändern
Reifer werden

Ich frage mich, ob sie noch
zusammen sind –
Das ist das aller schwierigste:
zusammen bleiben.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung