MEIN VATER

Er nannte seinen ersten Sohn Che,
Glaubte an Marx und Sozialismus,
Verehrte aus der Ferne die DDR,
Und verpönte den Kapitalismus.

Doch die Welt würde sich verändern,
Kameraden wandten sich ab vom Kommunismus,
Che starb und Jahrzehnte später die DDR,
Geblieben ist nur der Kapitalismus.

Er sah die Globalisierung Platz nehmen,
Als Konservativ auch den Liberalismus,
Als Christ den Anstieg der Glaubenskriege,
Und die Rückkehr von Rassismus und Faschismus.

Sein geliebter Panafrikanismus fruchtete nicht
Zeitlebens; und Biafra blieb mißverstanden,
Als er im Kreis seiner Kinder nachdenklich starb,
Gottvertrauend, von vielen Menschen unverstanden.

Che Chidi Chukwumerije
2019: Das Jahr der deutschen Dichtung

HINTERGRÜNDE

Neben bei geäußert
Ach das schreibst Du nur so
Du glaubst das doch nicht wirklich

Was mich einst hätte verunsichern können
In jüngeren Jahren
Streift nur leicht und prallt wieder ab

Die Frage: Was an mir mag sie eigentlich?
Was bindet sie an mich?
Denn meine Worte sind es nicht.

Ich schmunzele amüsiert
Nach einigem suchenden Nachdenken
Ein bißchen desinteressiert

Ich schaue aus dem fahrenden Fenster
Ihre Doppelgänger überall emsig unterwegs
Was bindet sie an einander?

Was bindet tatsächlich Menschen an Menschen?
Und dann im Busfenster selbst sehe ich:
Mein Spiegelbild – bist Du das wirklich?

Glaubst Du wirklich Deine eigenen Worte?
Seine innere Stimme spricht in mir: Doch!
Ich schreibe das nicht nur so.

Che Chidi Chukwumerije
2019: Jahr der deutschen Dichtung

HIMMEL!

Ein Zug klopft in meinem Kopf
Mein Herz schlägt
Stark

Meine Augen öffnen sich kurz
schließen sich wieder
Ich bin allein.

Die Angst lähmt mich
Sorge verwirrt meine Gedanken
Die Hoffnung umarmt mich zart, ich bin inruhig
Wolken, grau, schweben über mir
ich sehe den Himmel nicht mehr.

Hebe den Fuß, Mensch, und schreite fort!
Ich höre die Stimme klar, zwar
doch ich habe Angst.

Wo ist der Himmel?

Stimme wieder, Stimme wieder:
Mußt du wirklich den Himmel sehen
um dich daran zu erinnern, daß er
da ist? Er ist immer da.

– Che Chidi Chukwumerije.

ICH GLAUBE DIR

Sie ist eine Art Medium, ehrlich
All die Medikamente der Ärzte
Haben es nicht geschafft, sie taub
Zu machen. So oft sie die Türe zu
Machen, immer geht sie wieder auf
Ohne Warnung…

Ich behalte es aber lieber für mich
Meinte sie, denn niemand glaubt mir –
Sie lachte nervös und schaute weg.
Ich schaute sie lange an, wie sie weg schaute
Und dann umarmte ich sie and sagte
Ich glaube Dir – und sie weinte und wurde ruhig.

– Che Chidi Chukwumerije