GEMEINER ALS GEMEINT

So leicht ist es, verletzt
Zu werden. Ein Wort versetzt
Einen ins Ungleichgewicht

Ein Satz, eigentlich anders gemeint
Als das Bild dem Hörer erscheint
Falsch verinnerlicht

Und die Wunde dauert, lauert
Das Herz schlägt zu und mauert
Verlorenes Gesicht

Und zweifach verloren, geweint
Bitterer als eigentlich gemeint
In unserem Gedicht.

Che Chidi Chukwumerije
2019: Das Jahr der deutschen Dichtung

Advertisements

UNGEHEILT

“Es hat mir richtig tief weh getan
Sein lächelndes Foto als Deinen Chathintergrund
Zu sehen. Nichts ist schwächer als ein Mann
Plötzlich ersetzt, Würde verletzt, Seele wund –

Ist das schwer zu verstehen?”
Wollte er hin zu fügen, doch so lang
War die Trennung schon gewesen
Daß kein Wort über seine Lippen gelang.

Die schlimmsten Wunden sind jene
Die äußerlich schließen und keinen Zugang
Mehr zulassen zur ungeheilten Seele,
Und das Ende trifft nie wieder den Anfang.

Che Chidi Chukwumerije
2019: Das Jahr der deutschen Dichtung.

WINKEN

Der Weg zurück ist schwierig
Einfach ein paar Worte in den Raum geworfen
Reicht nicht aus – Neustart ist langwierig
Vertrauen ist gestorben.

Für vieles bin ich offen
Aber wenn Du so tief bist, wie ich
Kannst Du es Dir nicht leisten, so offen
Zu sein, denn der Schmerz dringt immer tiefer in Dich
Hinein und kommt nie zur Ruhe
Mein Herz ist eine bodenlose Truhe –

Doch… meine Verletzungen ich siebe:
Ich wünsche Dir alles Gute
Sei es Dir nach Wachsen zumute
Ich wünsche Dir die Freude als Blüte
Weil ich Dich liebe.

– Che Chidi Chukwumerije.