OHNE BERÜHRUNG

Ich küsste Dich
Es war nicht intim genug
Ich berührte Dich
Es war nicht intim genug
Ich durchdrang Dich
Es war nicht intim genug

Ferner denn je standen wir uns gegenüber
Wunderten uns darüber
Wieso ging es so schnell vorüber?

Bis kam die Möglichkeit, in Arbeit und Spiel
Zusammen zu streben nach höherem Ziel

Dann einigten wir uns im Wissen
Und Tun
Aus Dienen, Aufbau und Gewissen
Und nun
Siehe da:

Tiefer, intimer waren wir noch nie
Mit einander verbunden
Ohne Berührung habe ich so noch nie
Verschmelzung empfunden
Achtung, Ergänzung, Harmonie
Treffen sich am Innenort früherer Wunden.

Jetzt bist Du mir so nah.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

SCHÄTZE

Ein fernes Land ist irgendjemandem nah,
sagen die Igbo, ein fernes Volk.
Dein häufigster Gedanke ist jemandem rar –
ihn zu denken, wäre ihm ein Erfolg.

Lärmig ist die Welt geworden,
bunt, gesprächig und digitalisiert.
Teurer ist Deine innere Stimme geworden –
Wann hast Du sie zuletzt gehört?

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung