SILVESTRA

Und sie flog, verflog
Ein Jahr wie eine Nacht
Flüstern und atmen, leise und laut
Und alle meine Gedanken
Und alle meine Empfindungen
Meine Gefühle, meine Wünsche
Bedürfnisse, Geheimnisse, geheime Schritte
Alles waren Fußabdrücke im fallenden Schnee
Lautlos.

Und alles trankst du auf
Wie Wein…
Das habe ich am meisten genossen
Daß du mir alles lautlos nahmst
Gabst mir nichts im Gegenzug zurück
Es fehlt noch ein Tag, dann ist das Jahr um –
Auch ihn trinke, ganz und tief
Denn ich will komplett verschwinden.

– Che Chidi Chukwumerije.

Advertisements

6 thoughts on “SILVESTRA

  1. Als könnte je ein Jahr, ein Tag oder gar ein Wort so ganz verschwinden. Geschweige denn Sie! Ihr Buch, in meinem Regal, in meiner Hand derzeit öfter denn sonst. Einen Dank und viele Gutwünsche hinterlege ich, Ihre Käthe.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s