SCHICHTDIENST

Armut in der Mittelschicht
Das Schmiermittel wird dünn
Wechselt die Farbe von rot zu grün
Das oben und unten reibungslos schlichtet

Unbezahlte Rechnung der Mittelschicht
Von unten wird nach oben gegengedrückt
Arm werden macht in der Tat verrückt
Und dann wird alles Reiche vernichtet.

Che Chidi Chukwumerije
2019: Das Jahr der deutschen Dichtung

Tagebuch 14: ÜBERALL

Der Straßenmusiker an der Ecke mit Rücken zur Deutschen Bank Filiale. Er sieht aus wie ein Südamerikaner, korrigierte mich aber, als ich meine Vermutung aussprach. Er komme aus Ungarn. Er spielt eigentlich ganz schlecht, hat offensichtlich nicht mehr als fünf Lieder in seinem Repertoire. Dafür singt er mit großer Inbrunst und hat ein freundliches, hoffnungsvolles Lächeln für jeden Passanten. Vor Kurzem, nach Beendigung seines zweiten Liedes, machte er eine Grimasse und ballte seine Finger mehrmals in Fäuste und sagte mir mit sorgenvoller Stimme, seit einiger Zeit tuen ihm die Hände weh, er wisse nicht warum. Selbst im Winter habe er noch stundenlang ohne Schmerzen spielen können. Der menschliche Körper ist manchmal so, war meine Antwort, hält durch schwierige Zeiten eisern durch, und fängt dann an zu meckern, wenn es ihm eigentlich gut geht. Als Ausgleich, so zu sagen. Er schaute mich nicht ganz überzeugt an. Meinen Sie?, fragte er. Könnte sein, sagte ich. Es gibt Tage, an denen ich vorbei laufe ohne zu stoppen, nicke ihm aber immer zu; dann gibt’s Tage, wo ich mir sein fünf Lieder Repertoire anhöre. Obwohl er kein guter Gitarrist ist, ist er ein guter Performer. Ich ziehe immer seelenbereichert weiter, lasse ihn fünfzig Cent reicher zurück. Die Welt hat sich gut in religiöse, kulturelle, idealistische, sexuelle, geopolitische und rassistische Gruppierungen geteilt. Doch überall wird weiterhin eines alles nüchtern einigen, nämlich das, was wir täglich in jeder Gesellschaft, unter allen Gruppierungen, immer gesehen haben, immer sehen werden: überall gibt’s reich und überall gibt’s arm. Und überall gibt es Menschheit.

– Che Chidi Chukwumerije.

KÄMPFEN

Nicht, wer kann mir helfen?
Sondern wie kann ich mir selbst helfen?
Das ist die Frage, die einzige Frage
Weiter bringt dich keine Klage.

Wie viel Geld brauchst du
Um aus der Unterschicht heraus zu klettern?
Genau so viel, um es gut zu
Haben in der Unterschicht Brettern.
Wenn nur diese Gedanken nicht da wären
Stolz und Schmerz lassen sich nicht erklären.

Überleben ist eine Funktion der Wahrnehmung
Das Gleiche, Hoffnung. Das Gleiche, Lähmung.
Das Gleiche, kämpfen ohne aufzugeben
Und mit allem klar kommen in deinem Leben.

– Che Chidi Chukwumerije.