IN DIESEN ZEITEN

Das Leben, das alles
Nach der Gleichart gerne trennt
Wirft auch gerne zusammen
Was sich angeblich noch nicht kennt

Das Leben, das die Menschen
Bodenständig und seßhaft schuf
Schuf sie auch unruhig, wanderlustig
Dem Erleben-Ruf

Das Leben, das uns zwingt
Immer wieder die Erde zu betreten
Zwingt uns nicht, selbst zu unserem
Heil neue Gedanken zu vertreten

Das Leben ist, was es ist
Was der Mensch daraus macht
Ist kein Gesetz des Lebens mehr
Wir haben’s selber ausgedacht

Das Leben bringt auch gerne
Wechselwirkend alles zurück:
Die über andere herrschen wollen
Streben vergebens nach dem Glück.

– Che Chidi Chukwumerije
2019: Mein Jahr der deutschen Dichtung.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s