ICH WÜNSCHE DIR

Wie Stufen…
Ihre Schreie rufen mich
Von Sorge zu Sorge immer tiefer
In den Gedanken nieder:
Es ist alles umsonst,
Gute Gedanken und Worte
Gute Vorsätze und die gute Tat
Das bringt alles nichts.

Und dann denke ich daran
Daß die Schöpfung aus Gottes Wollen
Hervorging
Samt Blumen und Lächeln und Sehnsucht
Samt Wachstum und Erleben
Und vor allem Liebe
Nichts ist umsonst im Garten “Schöpfung”
Wir ernten alles, was wir geben
Entweder in diesem Leben
Oder in einem anderen.

Wie Stufen…
Die Erkenntnis zieht mich wieder
Aus dem Loch ihrer Schreie heraus…
So gerne wurde ich sie mit ihnen teilen
Aber ihre Schreie waren nicht laut
Sie waren verborgen in ihren Herzen
Während wir Guten Morgen sagen
Und Wie geht es Dir? Na, was sonst:
Danke, gut. Ich wünsche Dir dennoch
Einen schönen Tag.

Che Chidi Chukwumerije
2019: Das Jahr der deutschen Dichtung

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s