DAS EIGENTLICHE

Alles bleibt für immer,
was für immer im Herzen bleibt.
Alles stirbt für immer,
was einmal im Herzen stirbt.
Wie weit kann die Ewigkeit sein,
wenn sie andauernd in uns lebt?
Wie nah kann der Moment sein,
wenn er uns jeden Moment neu entschwebt?

Wir tun alles mögliche,
um die Erde zurecht zu richten -
dennoch ist es das Paradies,
das wir dabei sehnlichst sichten.
Wir tun alles machbare,
um es stofflich bequem zu haben -
dennoch ist es das Geistige,
nach dem wir sehnend laben.

Ironie aller Ironien,
wir suchen Morgen in Heute -
Alles Vergängliche wahrlich
ist ein Gleichnis. Mensch, deute.
Wichtig ist die Tat selbst,
nicht die Menge oder die Form -
Große Taten sind oft endlich klein,
kleine Taten unendlich enorm.

Che Chidi Chukwumerije 
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.