UMWANDLUNG

Wir leben, scheint es,
In Zeiten der schnellen Veränderung
Man steht morgens auf und
Erkennt sich selbst nicht mehr

Frau erfindet und findet
Sich immer und immer wieder neu
Und ist noch nicht am Ziel

Der Nachbar wird zum Fremdling
Der Feind wird zum Verbündeten
Geselligkeit zur Bedrohung
Angst zur Weisheit
Freunde zur Erinnerung –

Und lange lange Gesuchtes
Als längst verloren Verbuchtes
Auf einmal ist es endlich da.

– Che Chidi Chukwumerije.

Advertisements

6 thoughts on “UMWANDLUNG

  1. Es dreht und dreht sich immer wieder.

    Ein Lächeln hat mir “die Frau” entlockt. Man kann es wohl oft so beschreiben, dass Männer davon träumen und es auch versuchen, die Welt zu verändern, während ihnen alles direkt um sich herum gern so bleiben darf, während Frauen als Hauptziel sich selbst und ihre nächste Umgebung verändern wollen, in der Hoffnung, dass sich ihre persönliche Welt dann auch zum Besseren ändert.

    Wie am Ende deines Gedichts erleben aber alle, ob man oder Frau, eine Realität voller Wendungen und Überraschungen, die oft nur wenig mit den eigenen bewußten Bestrebungen zu tun haben, die Gegebenheiten selbst zu ändern, sondern vielmehr mit dem Wechsel von Blickwinkeln.

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s