WORTBRUCH

Manches Schweigen
Sehnt sich danach
Gebrochen zu werden

So flehte lautlos die Nacht
Atemlos, pausenlos, wortlos…
Doch blieb fern der ersehnte Einbrecher.

Nein, fern blieb er nicht
Nur lautlos, pausenlos, atemlos
Brach er sein Wort.

– Che Chidi Chukwumerije.

6 thoughts on “WORTBRUCH

        1. Teraka bedeutet “weit weg” , “entfernt” , “aus der Distanz” , “in der Distanz” und kann sowohl auf das Zeitliche als auf das Räumliche bezogen sein. Ebenso auf Begreifen und Verstehen, also wenn etwas weit weg vom Begriffsvermögen eines Betrachters liegt.
          “Weit weg” also in unterschiedlicher Hinsicht, je nach Situation.
          Was das Zeitliche angeht, kann die Distanz sowohl Vergangenheit als auch Zukunft beinhalten.

          Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s