DIE NACHT IST LAUT DEM LEISEN OHR

Wie viele Stimmen wohnen im Dunkeln?
Die Nacht ist laut dem leisen Ohr
und hell wie Tag dem sehnenden Auge;
holt mich runter und hebt mich empor.

In dieser Nacht reisen Kinder elternlos,
fliehen vor Krieg und finden Elend.
In dieser Nacht frieren Menschen, obdachlos,
manche fast vollständig aufgebend. 

In dieser Nacht schlagen einsame Herzen,
allein oder zu zweit - ist beides gleich.
In dieser Nacht wachen enttäuschte Menschen
und Hoffnungsvolle, wund und weich.

Wir alle werden die Stimmen hören
in unseren Seelen, die Nacht am Reden.
Hell und laut, doch werden sie nicht stören,
ein Trost für jede, ein Trost für jeden. 

 - Che Chidi Chukwumerije 
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.