DIE LANGE REISE

Wichtiger als der Ort
an dem Du lebst, ist
der Ort, der in Dir lebt.

Die meisten Migranten
kommen niemals an -
Wer hat das noch nicht erlebt?:

Du besuchst einen Einwanderer
Zuhause, findest dort eine Hülle
dessen Geist noch auf dem Weg klebt.

Und sie warten und warten
auf die Familienzusammenführung
mit sich selbst. Unvollendete Reime.

Fahrzeuge, Boote, Flugzeuge
sind alle viel zu schnell -
Ans Ziel bringen Dich alleine
Deine eigenen Beine.

Che Chidi Chukwumerije
Im Jahrzehnt der Deutschen Dichtung

2 thoughts on “DIE LANGE REISE

  1. das ist schön, ich meine das mit den Beinen, natürlich auch das Gedicht. Ich hab tatsächlich mal einen “Einwanderer” zuhause besucht, besser meine Mutter und ich, es war auch kein Einwanderer, sondern eine Gastarbeiterin, so nannte man die spanischen FRauen dmals, die putzten, in Fabriken arbeiteten usw. Ich kann mich noch an das furchtbar dunkle Zimmer erinnern und die traurigen Blicke, sowohl von meiner Mutter wie von dieser spanischen Frau. Seltsam all diese Wörter die aus Menschen fremde machen, MIgranten, Ausländer, Fremde….Fremde ist noch am besten, wer ist mir zum Beispiel denn nicht fremd, doch irgendwie alle, ich kenne zum Beispiel keinen Menschen in INgoldstadt, also leben dort nur Fremde, komische Welt

    Liked by 1 person

    1. Danke sehr für diese Bilder, diese Gedanken. Vor allem diesen neuen Blick auf den Begriff „fremd“… es stimmt: eigentlich sind wir alle umgeben von fast nur Fremden 😀

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.