ROLLENTAUSCH

imageWie riecht die Farbe lila?
Wie klingt softe Vanilla?
Wie sähe er aus
Zöge ein Gedanke von dir aus
Als wärest du sein Haus?

Auf die Kleinigkeiten, gib Acht
Jedes schmeckt anders, wenn es lacht
Anders als geplant oder gedacht
Wie Machenschaft, Machen und Macht.

– Che Chidi Chukwumerije.



ps – die letzte Zeile dieses Gedichts schwebte bereits seit einigen Tagen in meinem Kopf. Die Zündung kam dann von unerwarteter Seite. Die siebte Frage einer Tagging-runde von der Bloggerin Sinn.Wort.Spiel brachte auf einmal den Ball ins Rollen… 🙂
Ich stufe dieses Gedicht wegen ihrer direkten zündenden Frage “Wie riecht die Farbe lila?”, die zum Anfang des Gedichts wurde, zumindest als halb-duett ein 🙂

15 thoughts on “ROLLENTAUSCH

  1. Cello oder Xylophon – das ging mir seit der Frage nach dem Klang der Vanille nach. Die Kleinigkeiten machen uns Menschen oft viel verschieden voneinander als die großen Unterschiede, die zu überbrücken weniger nah geht.

    Like

    1. Cello… 🙂 ja, das Bild gefällt mir… ein wunderbares Instrument…
      Ich gebe Dir Recht: Die Kleinigkeiten entscheiden über Harmonie…

      Like

          1. kaksi, neljä, kuusi – auf finnisch. unsinnig kompliziert und so nicht logisch finde ich das system, das die ziffer 23 “dreiundzwanzig” und nicht “zwanzig-drei” ausspricht, ein ewiges umdenken bei telefonnummern 😉
            ja, die emotionale-sprache, die sitzt, bei dir speziell gut! (der mensch hat schon immer kommunizieren wollen/müssen – eine der ältesten und wichtigsten fähigkeiten des homo sapiens – die kann/muss man schneller umstellen.

            Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s